Kann der innere Skeptiker Ihr Freund sein?

Neue Wege zu beschreiten ist wunder-wunderschön. Die Vorfreude auf das, was kommt, fühlt sich so aufregend und so anregend an. Das Kribbeln im Bauch…

Wir planen sorgfältig, was wir wollen. Einige Dingen planen wir akribisch, andere nur in groben Zügen. Wir kommen unserer Umsetzung immer näher und spüren unseren tiefen Wunsch unser Ziel zu erreichen. In unseren schönsten Vorstellungen geht es ganz leicht. Doch ist es wirklich so? Geht immer alles ganz leicht?

Sehen Sie sich Ihre Pläne ganz genau an. Sind Sie aus tiefstem Herzen davon überzeugt, dass sie Ihnen leicht gelingen? Fühlt sich alles stimmig an? Dann gratuliere ich Ihnen von Herzen. Setzen Sie Ihre Pläne genauso um. Genießen Sie diese Leichtigkeit und erhalten sie sich.

Oder ist da im Hintergrund so ein kleiner Skeptiker, der Ihnen etwas anderes einflüstert? Der etwas sagt wie: „mach dir doch nichts vor“, „na, so einfach geht das nicht“.

Wollen Sie Ihren inneren Skeptiker zum Schweigen bringen? Wollen Sie ihn gehen lassen? Oder darf er an Ihrem Leben teilnehmen? Sie haben die Wahl.

Ich möchte Sie einladen, sich zu überlegen, ob Ihnen Ihr innerer Skeptiker in irgendeiner Form dienlich ist.

  • Welchen Nutzen hat er für Sie?
  • Beschützt er Sie vielleicht vor irgendwelchen Traumschlössern?
  • War er in Ihrer Vergangenheit für Sie sehr wichtig, doch jetzt brauchen Sie ihn nicht mehr?
  • Mögen Sie es, wenn er Sie warnt und Sie frei wählen können, ob Sie ihm Recht geben?

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Antworten.

Geben Sie Ihrem inneren Skeptiker Raum und Wertschätzung – schließlich hat er Sie lange begleitet.

Soll Ihr innerer Skeptiker weiter ein Teil Ihres Lebens bleiben, so überlegen Sie sich, in welchem Rahmen Sie sein Dasein in Ihrem Leben gestalten wollen. Sie können ihn bewusst zu sich holen und ihn dann wieder gehen lassen.

Bedenken Sie: Sie treffen die Entscheidung.

Ist es hilfreich für Sie, wenn er bei einem Realitäts-Check seine Bedenken äußert? Dann geben Sie ihm diesen Raum.

Wenn seine Zeit in Ihrem Leben abgelaufen ist, bedanken Sie sich bei ihm, für alles, was er für Sie getan hat und lassen ihn gehen. Geben Sie ihn frei und erlauben Sie sich, mit Leichtigkeit voranzugehen.

Posted in:

2 Comments

  1. Liebe Birte,
    danke für Deine Inspirationen. Sie begleiten mich in meinem Alltag. Für mich bilden sie eine Art „Seelentankstelle“-
    ich kann volltanken, auftanken,…. manchmal auch einfach die schönen Bilder bestaunen und genießen!
    Das tut gut und gibt mir Kraft für meine Entscheidungen im Alltag.
    Danke! und liebe Grüße aus Berlin,
    Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.